Schöner schreiben mit Typekit.

Dieser Blog sollte schöner werden. Und das ist er jetzt um so mehr, denn nun werden hier eingebettete Schriften verwendet, die jeder vernünftige und aktuelle Browser anzeigen können sollte. Zum Beispiel so etwas wie Safari, Chrome oder Firefox. Kinderleicht realisieren kann man das unter anderem mit Typekit. Anmelden, bisschen Geld hinlegen, Schriften aussuchen und per CSS in die eigene Seite einbinden. Fertig. Schaut wunderhübsch aus und macht Freude.

Da ich mich für das Portfolio-Paket entschieden habe, kann ich nun auf unbegrenzt vielen Webseiten unendlich viele verschiedene Schriften einsetzen. Wenn bei jemandem von euch nun das Interesse an eingebetteten Schriften geweckt worden ist, kann man sich auch gerne in meinen jetzigen Account reinteilen. Dann sparen wir alle Geld, aber jeder hat Zugriff auf die gesamte Fontlibrary von Typekit. Einfach mal in den Kommentaren melden!

Allen Typographie-Fetischisten sei noch schnell gesagt, was hier nun für Schriften zum Einsatz kommen: Überschriften und die Namen in den Kommentaren in der FF Meta Serif Web Pro, der Fließtext im Artikel in der wunderschönen Chaparrel Pro, der Link zu den Kommentaren unter dem Artikel und die Kommentare selbst in der FacitWeb, und die Metadaten unter jedem Artikel in der FF Netto Web.

26. Aug. 2010 | 15.44 Uhr | Design / Heimat

Archiv

Kategorien

  • Allgemein (170)
  • Computerdinge (161)
  • Design (34)
  • Fernsehen (52)
  • Film (36)
  • Fotografie (125)
  • Hannover (59)
  • Heimat (37)
  • Internet (70)
  • Kunst (25)
  • Kurzes (21)
  • Literatur (3)
  • Musik (156)
  • Studium (4)
  • Twitter (6)
  • Video (31)
  • Version 5.0 | Angetrieben von Wordpress™ | Basierend auf Barecity | 2018.





    Impressum
    Matthias Popp
    Försterkamp 3Q
    30539 Hannover
    Telefon: 0511 - 2190265
    Mobil: 01577 - 1592024
    E-Mail: mail[at]matthiaspopp.com
    Internet: blog.matthiaspopp.com
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs. 2 RStV: Matthias Popp (Anschrift wie oben)