Street View. Endlich!

Ich weiß noch, wie ich vor einiger Zeit durch das sommerliche New York schlenderte. Nicht direkt in der Mitte. Eher irgendwo am Rand. In einem alten und verlassenen Gewerbegebiet. Über mir verlief einer dieser Highways und der Weg vor mir war staubig und trocken. Ungefähr 45 Minuten klickte ich mich Straße auf und Straße ab und war fasziniert vom gerade vorgestellten Google Street View. Heute ist es endlich auch in Deutschland angekommen und ich bin froh, dass es so ist. Allen vermeintlichen Datenschützern kann ich nur sagen: Scheiß drauf! Ich kann mein Haus und mein Auto im Internet sehen!!!!

Aber im Ernst. Ich finde diese Datenschutz- und Privatsphärendiskussion an dieser Stelle völlig überzogen. Da haben Google und der Staat wohl weit wertvollere Informationen über mich als ein doch relativ niedrig aufgelöstes Foto meines zu Hauses. Und wenn man wirklich nicht mag, dann kann man sich ja immer noch unkenntlich machen lassen. Auch wenn man dann erst recht auffällig wird. Zum Beispiel für Einbrecher, weil man sich fragt, was derjenige wohl zu verbergen hat? So kommt es mir zumindest irgendwie vor.

18. Nov. 2010 | 12.02 Uhr | Computerdinge / Hannover / Internet




    ninaNo Gravatar

    Da ist sogar das schöne Auto drauf! Ohhh wie toll :)
    Schade nur, dass wir nicht gerade aufm Balkon stehen.

    X!




Senfabgabestelle.

Archiv

Kategorien

  • Allgemein (170)
  • Computerdinge (161)
  • Design (34)
  • Fernsehen (52)
  • Film (36)
  • Fotografie (125)
  • Hannover (59)
  • Heimat (37)
  • Internet (70)
  • Kunst (25)
  • Kurzes (21)
  • Literatur (3)
  • Musik (156)
  • Studium (4)
  • Twitter (6)
  • Video (31)
  • Version 5.0 | Angetrieben von Wordpress™ | Basierend auf Barecity | 2017.





    Impressum
    Matthias Popp
    Försterkamp 3Q
    30539 Hannover
    Telefon: 0511 - 2190265
    Mobil: 01577 - 1592024
    E-Mail: mail[at]matthiaspopp.com
    Internet: blog.matthiaspopp.com
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55 Abs. 2 RStV: Matthias Popp (Anschrift wie oben)